Reisebericht

Panamericana 2015 / 2016

21.

Bericht

Der Süden von Ecuador

Nach den langen Fahrten in Perus Küsten-Wüsten bekommen unsere Augen etwas Erholung. Wir fahren in das subtropische Gebiet von Ecuador. Es tut uns gut, nach langer Zeit wieder einmal Grün zu sehen. Zudem geht es auch wieder in die Berge.


ecuador-cuenca-panamahut

Von der Wüste Perus geht es hinauf ins grüne Ecuador.

ecuador-cuenca-panamahut

Die Morgenstimmungen in den Bergen sind traumhaft schön. Wir selber sind über 2.000 Meter hoch in den Bergen und unter uns die Wolken. Da kommen Heimatgefühle hoch. Liebe Grüße nach Oberstaufen!

ecuador-cuenca-panamahut

Was wir im Allgäu nicht haben, das Pampagras was die Straßen säumt. Ecuador ist schon was Besonderes.

ecuador-cuenca-panamahut

In Cuenca wird uns noch ein Unterschied zur Heimat vor Augen geführt. Die meisten großen Städte in Ecuador liegen auf über 2.000m. In Deutschland ist es Oberwiesental mit läppischen 915m und in der Schweiz ist es Davos mit stattlichen 1560m über dem Meeresspiegel. Die höchstgelegene Stadt von den Niederlanden habe ich nicht rausgefunden, aber ich denke, da ist keine Konkurenz zu erwarten.

ecuador-cuenca-panamahut

Cuenca ist eine wunderschöne historische Stadt. Die Stadt ist voller Leben, es gibt zwei große Universitäten, dadurch ist es auch eine junge Stadt. Für uns exotisch ist der einheimischen Markt.

ecuador-cuenca-panamahut

Frische Früchte aus der Umgebung und von der Küste Ecuadors werden hier feil geboten.

ecuador-cuenca-panamahut

Nicht sooo exotisch, aber frisch, Paprika in allen Farben.

ecuador-cuenca-panamahut

Eine Etage höher, wird das Frische gleich verarbeitet und zum Mittagessen zubereitet.

ecuador-cuenca-panamahut

Die kleinen Garküchen sind sehr beliebt. Bis zu 200 Portionen bringt so eine Kleinküche auf den Tisch.

ecuador-cuenca-panamahut

Berühmt in dieser REgion um Cuenca ist ein Gericht, Spanferkel. Am offenen Feuer, am Spieß gebraten.

ecuador-cuenca-panamahut

Viel kleiner, aber auch eine Spezialität ... Meerschweinchen.

ecuador-cuenca-panamahut

Cuenca ist weltweit berühmt, aber nicht wegen dem Essen, der Weltruhm kommt vom Panama-Hut.

ecuador-cuenca-panamahut

Auch wenn der Name des Hutes vermuten lässt, dass er wo anders hergestellt wird, kommt er schon immer aus Cuenca, Ecuador.
Manfred

ecuador-cuenca-panamahut

Der Hut kleidet immer noch, wir sind ganz begeistert.
Peter

ecuador-cuenca-panamahut

Mit so einem Klassiker auf dem Kopf sieht man doch gleich komplett aus.
Rolf

ecuador-cuenca-panamahut

Als würde man den Hut schon immer tragen.
Wolfgang

ecuador-cuenca-panamahut

Wolfi

ecuador-cuenca-panamahut

Unsere Frauen sind etwas wagemutiger.
Margit

ecuador-cuenca-panamahut

Farbenfroh, Heidi

ecuador-cuenca-panamahut

Siggi steht auf den Klassiker.

ecuador-cuenca-panamahut

... ohne Worte, das ist Elisabeth.

ecuador-cuenca-panamahut

Mein Hut-Favorit.
Sybille

ecuador-cuenca-panamahut

Der Hut zaubert uns allen ein Lächeln ins Gesicht.
Mirta

ecuador-cuenca-panamahut

Maria

ecuador-cuenca-panamahut

Zurück in der Stadt, schlendern wir noch über den Blumen-Markt ...

ecuador-cuenca-panamahut

In Ecuador wird behauptet, dass jede 3. Rose, die weltweit verkauft wird, hier aus dem kleinen Andenstaat kommt.

ecuador-cuenca-panamahut

Wenn man so wo wir reist, bekommt man sehr viel vom Leben der Einheimischen mit. Denn das Leben der Einheimischen spielt sich zum Großteil auf der Straße ab ... Essen, handeln ...

ecuador-cuenca-panamahut

... spielen.

ecuador-cuenca-panamahut

Es wird gerade Karneval gefeiert, es gibt regelrechte Wasser- und Schaumschlachten ... noch ein Unterschied zu Europa.

ecuador-cuenca-panamahut

Auch abends verliert die Stadt nicht ihren Charme ... Gute Nacht Cuenca.