Reisebericht

Panamericana 2015 / 2016

28.

Bericht

Panama

"Auch wie schön ist Panama" so schnatterte die Tigerente, dann wollen wir uns doch mal davon überzeugen.

panama

Wir sind ja mit dem Flugzeug hier gelandt und wir kommen in eine völlig andere Welt.

panama

Unsere Autos sind noch im Hafen, also machen wir uns zu Fuss und mit dem Bus auf, um die Stadt, die andere Welt, zu erkunden.

panama

Von Panama kennen die Meisten nur ... den Kanal.

panama

Tatsächlich ist für Panama der Kanal die wichtigste Einnahmequelle und Wirtschaftsfaktor Nummer Eins.

panama

Wir schauen uns natürlich die große Miraflores Schleuse an. Der Kanal selber sind Verbindungen zwischen einigen Seen. An den verschiedenen Schleusen wird der Pegel zwischen Pazifischen Ozean, den Seen und der Karibik ausgeglichen und das sind immerhin 26 Meter

panama

Nachdem wir am Kanal waren, werden wir sehen, dass Panama doch mehr ist als "nur" der Kanal. Wir kommen nach Panama viejo, das alte Panama.

panama

Man sieht aber schon vom alten Panama, dass das Neue ziemlich nah ist.

panama

DAS ist das neue Panama, Panama City. Es steht den amerikanischen Super-Metroplen in punkto Wolkenkratzern in Nichts nach.

panama

Laut unserem lokalen Führer stehen aber die meisten Wohnungen leer, es sollen Spekulationsobjekte, "Geldanlagen" sein. Zumindest findet man alle bekannten und viel unbekannte Banken in der Stadt, Panama ist ein Steuerparadies.

panama

Jetzt sind wir in der Altstadt und haben die Wohnsilos hinter uns gelassen. Das sieht doch gleich wie im Urlaub aus.

panama

Die Altstadt ist uns viel angenehmer und ein bisschen Wehmut kommt auf, wenn wir an Cartagena de Indias denken.

panama

Unsere Maria ist ein Fan von Wandmalereien, hier hat sie ein wirklich Schönes entdeckt:" ... heirate mich!"

panama

Der nächste Tag ist wieder einmal mit Papierarbeit vollgepackt. Uns fehlt da ja noch etwas und die Hotelbetten gehen uns auch langsam auf den Geist ... WIR WOLLEN UNSERE AUTOS WIEDER!

panama

Da stehen sie schon ... noch hinter Gittern.

panama

... wir auch, wie in einem Käfig ... warten. Von diesen Bilder haben wir aber nun genug! Nach 6 Stunden war es dann soweit ...

panama

... und wir können auf unsere Wohnmobile anstoßen!!! Alles ist gut gegangen, unsere Autos sind heil und ohne den kleinsten (zusätzlichen) Kratzer aus dem Hafen rausgekommen. Wir stoßen auf alle an, die uns bei diesem Kraftakt geholfen haben ... Danke und Prosit!

panama

Am nächsten Fahrtag fahren wir nochmal über den Kanal, dabei nehmen wir die neue Brücke.

panama

Beim Überfahren können wir auch sehr gut die Erweiterungen des Kanals sehen, eine Billion Dollar wird hier verbuddelt! Wenn man die Erdmassen, die bei dem Kanalbau bewegt worden sind, in einen Güterzug laden würde, hätte dieser eine Länge, die 4x der Erdumfang ist.

panama

Genug der Fakten und Zahlen, genug an Stadt ... Panama hat viel mehr zu bieten als den Kanal.
Bevor wir auf den Übernachtungsplatz fahren, gehen wir an den Pazifischen Ozean, an den Strand.

panama

Endlich wieder atmen, aufatmen ...

panama

... die Augen können sich erholen ...

panama

... das Leben eins Reiseleiters kann sooo schwer sein!
Aufhören mit Träumen; wir fahren auf den Platz, denn da sind wir heute eingeladen.

panama

Mirta hat Geburtstag. Gratulation, wir bringen dir auch was Schönes mit ...

panama

... eine Tanzgruppe.

panama

Die jungen Tänzer zeigen uns afro-panamesische Tänze. Es gibt an der Küste der Karibik noch viele Dörfer die das Zuhause der Nachfahren afrikanischer Plantagenarbeiter sind. Diese haben ihre Kultur mit in die neue Heimat gebracht und bewahrt.

panama

Das Campingplatzbesitzer Ehepaar fördert seit Jahren dieses Projekt an der Schule von Santa Clara, damit die Jungend ihre Traditionen bewahren kann und nicht auf der Straße landet.

panama

Wir unterstützen solche Projekte nur zu gerne und laden jedes Jahr die jungen Tänzer ein. Heute hat es gerade gut geklappt, die Kleinen waren das i-Tüpfelchen auf der Geburtstagsparty.

panama

Panama hat mehr zu bieten, wir fahren ins Landesinnere. Wir sind im Nationalpark Barú.

panama

Eine Wanderung im Nationalpark bringt uns in die Nebelwaldgebiete und damit auch aus dem heißen Klima der Küstenregion.

panama

Üppige Natur, über uns hangeln Brüllaffen (im Gegenlicht - kein Foto) und am Boden im satten Grün Schmetterlinge.

panama

Helikonen strahlen knall rot aus dem Dschungel heraus.

panama

Diese Pflanze spendiert ihren Blüten einen Sonnenschirm ... rafiniert.

panama

Über Stock und Stein fürht uns unsere lokale Guide ...

panama

... die Berge hoch und runter.

panama

An so vielen exotischen Pflanzen vorbei, der Guide immer um Erklärung bemüht, aber die Namen der ganzen Arten kann ich mir einfach nicht behalten ...

panama

.... bei dieser weiß ich nur noch, dass sie giftig ist. Also jetzt nicht den Bildschirm ablecken ;-)

panama

Eine tolle Wanderung, das haben wir auch alle hören lassen ... Panamericana TOUR.

panama

Zurück an die Küste, die letzte Nacht im schönen Panama ... Tigerente du hast recht!